schließen

Der Zukunft auf der Spur

Am 10. November 2020 veröffentlichte die BMW Group die sechsteilige Serie „Chasing iNext“ auf YouTube, die sich rund um den neuen Elektro-SUV dreht. Wer jetzt aufdringliche Werbung oder langweilige Sachinformation vermutet, wird positiv überrascht. Soviel Mut, Satire und Tempo bekommt man selten von einem deutschen Autobauer zu sehen.

Die Videos sind wie eine Dokumentation über die Geschichte des Automobilherstellers und über die Erschaffung des neuen „Superautos“ angelegt. Die Serie bietet auf ironische und ikonische Art einen Einblick in die deutsche Ingenieurskunst und die Produktion des Automobils der Zukunft. Auf der Reise durch die Produktion werden alle Abteilungen gezeigt, die bei der Entwicklung durchlaufen werden. Währenddessen glänzen die Mitarbeiter von BMW durch ihr Fachwissen.

Video Credits: BMW

Mir hat es viel Freude bereitet alle sechs Teile anzuschauen und mehr über E-Mobilität zu lernen. Den Agenturen BTF Köln und Betti Berlin gelang es, die anspruchsvollen Inhalte zum Thema Innovation, dem Zuschauer durch humorvolle Darstellung zu vermitteln und oft ein Lächeln zu entlocken. Sei es durch die Außerirdischen, die mit ihren E-Golfcarts nicht durch den Wüstensand auf dem Mars kommen oder durch den Erzähler, der wieder einmal enttäuscht ist, weil dem Kamerateam der Blick auf den iNext verwehrt bleibt. Ich fieberte mit dem Filmteam mit und teilte die Enttäuschung, als die Abdeckung des Wagens wiederholt nichts anderes Preis gab als den Reifen des Autos. Die Spannung, Neues zu erfahren blieb trotzdem nicht aus. Wirklich begeistert hat mich, dass niemand Geringeres als Academy-Award-Gewinner Hans Zimmer den Sound des Autos entwickelte.

Auch der Sprecher Joachim Król hat großartige Arbeit geleistet. Durch seine Stimme verleiht er der Serie Charme.

In meinen Augen ist die Kampagne clever entwickelt und rückt BMW durch die lustige und moderne Art der Werbung in ein ganz neues Licht. Nicht das BMW vorher nicht modern war, aber bisher erschien mir BMW als Marke in ihren Spots nur mit Fakten glänzen zu wollen. Das Lob an die Marketing-Abteilung in Bezug auf die „Chasing iNext“-Serie ließ nicht lange auf sich warten. In den Kommentaren der Videos sammeln sich positive Resonanzen bezüglich des Humors und der gesamten Gestaltung der Videos. Kurz gesagt: Die neue Kampagne ist ein voller Erfolg und erhält aus diesem Grund definitiv den Sinnvoll-Stempel!

Was hältst Du von diesem Beispiel?
Sinn oder Unsinn?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.