schließen

Hau rein oder nimm’s mit heim

Habt ihr solche coolen Mülleimer schonmal gesehen? 

Während der Feiertage spazierte ich durch die Hamburger Hafencity. Auf der Suche nach einem Mülleimer, um das Papier eines Fischbrötchens zu entsorgen, sprangen mir rote Mülleimer direkt ins Auge. Farblich, wie verbal. Und ich konnte gar nicht anders, als ein Foto zu schießen, um diese Aktion für unseren Blog festzuhalten. 

Image Credits: GTP

Verantwortlich für die sprachgewandten Mülleimer ist die Hamburger Stadtreinigung, die schon seit mehreren Jahren rund 20.000 der Abfalleimer zum ​​Sauberkeitsbotschafter umfunktioniert. Die Tonnen sind schließlich „für jeden Dreck zu haben“ und entlasten damit Mitarbeiter der Stadtreinigung und natürlich die Umwelt. Und wie kann man Passanten sonst so freundlich und direkt auf Müllbehälter aufmerksam machen?  

 

Image Credits: Hamburger Stadtreinigung – Screenshot Website

Mit einem ebenso doppeldeutigen Spruch ging die zugehörige Kampagne unter dem Namen „Wir geben dem Müll einen Korb“ analog und digital an den Start. Neben den klassischen Werbemedien, wie Plakate und Anzeigen wurde auch das vernachlässigte Fahrgastfernsehen genutzt. Eye-Catcher blieben aber die „sprechenden“ Mülleimer.

Wer die Sprüche einfach zum Schießen findet, kann sie sich sogar nach Hause bestellen. Die Nachfrage ist allerdings so groß, dass einige Aufkleber momentan nicht mehr erhältlich sind. Und was noch viel schlimmer ist: Die Sticker gibt es nur für Hamburger und nicht für Touris 🙁 

Ich finde die Kampagne auf jeden Fall mega gelungen, denn wie wirbt man erfolgreicher für Müllentsorgung??? Die feuerroten Tonnen selber sind schon ein absoluter Hingucker, und in Verbindung mit den doppeldeutigen Sprüchen einfach echt lustige Aufhänger!!! Also GANZ KLARER SINNVOLL-STEMPEL!!!

Was hältst Du von diesem Beispiel?
Sinn oder Unsinn?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.