schließen

Vandalismus oder sinnvoller Kommunikationsweg?

Aufkleber verschandeln unsere Städte. Davon sind zumindest viele Bürger überzeugt und beschweren sich über zugeklebte Ampeln, Dachrinnen, Stromkästen und ähnliches. Manchmal kann ein Aufkleber aber genau das leisten, wofür er gedacht war, nämlich zielgruppengerechte Kommunikation.

Pro Asyl Aufkleber gegen Rassismus hängt auf Kinderspielplatz
© sinnfinder

Neulich war ich mit meinem kleinen Sohn auf dem Spielplatz und entdeckte diesen Aufkleber auf der Rückseite eines Schildes. Die Aufmachung, die an einen Warnhinweis auf einer Zigarettenpackung erinnerte, ließ mich genauer hinsehen. Denn die konnte mein Unterbewusstsein nun gar nicht mit einem Kinderspielplatz in Verbindung bringen. Bei genauem Hinsehen hatte mich die Botschaft mit aller Macht erreicht. Guter Spruch, gute Optik und … richtiger Kanal. Denn hier trifft sie definitiv auf die richtige Zielgruppen. Bleibt zu hoffen, dass die Leute von Pro Asyl noch viele Stellen im öffentlichen Raum gefunden haben, an denen sie ihre Botschaft mit geringerm Streuverlust loswerden konnten. Also, aus meiner Sicht, eine sehr sinnvolle Maßnahme.

Alle weiteren Motive der Kampagne:

Animated GIF  - Find & Share on GIPHY

Was hältst Du von diesem Beispiel?
Sinn oder Unsinn?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.