schließen

WERTvolles Shoppen

Zalando setzt verstärkt auf Nachhaltigkeit und das umweltfreundliche Einkaufserlebnis für Konsumenten. Durch Wertefilter und Umweltpodcasts klärt das Unternehmen nun über die ökologischen Sünden der Modeindustrie auf und bietet Konsumenten gleichzeitig direkte Möglichkeiten zum emissionsarmen Shoppingerlebnis.

Image Credits: Zalando

Wie ein Bericht der Global Fashion Agenda erläutert, gehört die Modeindustrie mit über 2 Milliarden Tonnen CO² zu den größten Klima-Killern der Welt. Bereits seit drei Jahren versucht Zalando den Verbrauch von CO² zu minimieren und das Bewusstsein bei jedem einzelnen für ressourcenschonendes Handeln zu stärken. Bisher konnten Kunden im Zalando-Shop schon Second-Hand-Kleidung erwerben und ihre alte Kleidung eintauschen. Neu hinzugekommen ist die Möglichkeit, das Sortiment des Fashionstores auch nach persönlichen Werten zu filtern. Somit bekommt der Kunde mit einem Klick beispielsweise nachhaltigere, emissionsreduzierte oder recycelte Kleidung angeboten.

Unterstützt wird die neue Filterkategorie durch Zalandos Podcast-Reihe „Small Steps, Big Impact – Auf dem Weg zu mehr Nachhaltigkeit in der Mode“. In der ersten Folge thematisieren die Autorin Sophie Passmann & Lavinia Muth von Armed Angels, wie Nachhaltigkeit in der Modeindustrie umzusetzen ist.

Ich finde es vorbildlich, dass auch ein Versandriese wie Zalando bereit ist, aktiv und offen Probleme rund um das Thema Nachhaltigkeit anzugehen. Wenn zusätzlich jedem Nutzer die speziellen Werte-Filter im Webshop vorgeschlagen werden, trägt das langfristig sicherlich auch zur Reduktion der CO² -Werte bei. Für mich leistet Zalando mit den Aktionen einen wichtigen Beitrag in der Klima-Debatte und bekommt deswegen den SINNVOLL-Stempel!

Was hältst Du von diesem Beispiel?
Sinn oder Unsinn?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.