schließen

Advend, Advend, ein Lichdlein brennd

Wer in der Vorweihnachtszeit ordentlich Kasse machen will, tut gut daran, potenzielle Kunden mit Angeboten in seinen Laden zu locken. Das dachte sich wohl auch der Besitzer dieses Modegeschäfts im Kölner Severinsviertel, das plakativ für eine Rabatt-Aktion wirbt. Allerdings wäre es sinnvoll gewesen, vor dem Bekleben des Schaufensters einen Blick in den Duden zu werfen. Dort hätte man erfahren, dass Advent vom lateinischen Wort adventus stammt, übersetzt Ankunft bedeutet und in jeder grammatischen Form mit -t geschrieben wird.
Wäre doch ein guter Vorsatz für’s neue Jahr, sich mal näher mit der deutschen Rechtschreibung zu befassen …

Schaufensterbeschriftung Köln Severinsviertel
© sinnfinder

Was hältst Du von diesem Beispiel?
Sinn oder Unsinn?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.